Workshop: Antisemitismus & Antizionismus & Israelkritik - aus feministischer Perspektive

In Europa und Österreich ist Antisemitismus Teil des kommunikativen und kulturellen Gedächtnisses. Antisemitische Stereotype werden kontinuierlich reproduziert und seit einiger Zeit von Antizionismus und Israelkritik flankiert. Der Workshop liefert Begriffsklärung und Diskursnavigationshilfe: Was ist Antisemitismus? Ab wann ist Israelkritik antisemitisch? Was bedeutet eine feministische Perspektive darauf? Und was sind Zusammenhänge zwischen Antisemitismus und Antifeminismus? Für: Praktiker_innen aus der Jugend- und Sozialen Arbeit, der Erwachsenenbildung, sowie Multiplikator_innen und Interessierten aus Politik, Verwaltung und Justiz Mit: Victoria Kumar, Historikerin; Unkostenbeitrag: € 45,- (Ermäßigung auf Anfrage), Anmeldung unter anmeldung(at)frauenservice.at bis 29.1.2019. In Kooperation mit inspire. Mitgefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Workshop: Antisemitismus & Antizionismus & Israelkritik - aus feministischer Perspektive

Dienstag, 05. Februar 2019 15:00 - 18:00

Frauenservice, Lendplatz 38, 8020 Graz

In Europa und Österreich ist Antisemitismus Teil des kommunikativen und kulturellen Gedächtnisses. Antisemitische Stereotype werden kontinuierlich reproduziert und seit einiger Zeit von Antizionismus und Israelkritik flankiert. Der Workshop liefert Begriffsklärung und Diskursnavigationshilfe: Was ist Antisemitismus? Ab wann ist Israelkritik antisemitisch? Was bedeutet eine feministische Perspektive darauf? Und was sind Zusammenhänge zwischen Antisemitismus und Antifeminismus? Für: Praktiker_innen aus der Jugend- und Sozialen Arbeit, der Erwachsenenbildung, sowie Multiplikator_innen und Interessierten aus Politik, Verwaltung und Justiz Mit: Victoria Kumar, Historikerin; Unkostenbeitrag: € 45,- (Ermäßigung auf Anfrage), Anmeldung unter anmeldung(at)frauenservice.at bis 29.1.2019. In Kooperation mit inspire. Mitgefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung