Seiteninhalt

Unsere Geschichte

Bild: Gudrun Auer

1984

Expertinnen aus Sozialarbeit und Frauenpolitik gründen den gemeinnützigen, partei-unabhängigen Verein Frauenberatung und Selbsthilfe, später Frauenberatungsstelle Graz mit dem seither bestehenden Schwerpunktangebot: Juristische – Psychologische –Arbeits- und Sozialberatung für Frauen

1990/91

Erweiterung durch ein Forschungsreferat (bis 1992) und Bildungsreferat

1996

Trägerin für "ZiB - Zurück in den Beruf" – arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für arbeitssuchende Frauen in Kooperation mit dem AMS

1998

Anerkennung als Erwachsenenbildungseinrichtung

1999

Trägerin für palaver – Stadtteilcafé (bis 2003 ein Beschäftigungsprojekt) am Standort Griesgasse 8

2001

Initiatorin der GenderWerkstätte – eine Kooperation des Frauenservice mit der Männerberatung Graz zu Gender Mainstreaming. Ein Netzwerk bestehend aus 10 Expertinnen und Experten.

2001

Anerkennung als Familienberatungsstelle mit Schwerpunkt Frauenberatung

2002

Anerkennung als Ausbildungseinrichtung des Gesundheits- und Sozialwesens zum Erwerb praktischer fachlicher Kompetenz als Gesundheitspsychologin und klinische Psychologin

2003

Trägerin der Projekte WOMENT! 20+03 ORTE im Rahmen von Graz Kulturhauptstadt Europas

2004

Fest "Immer Nie Genug"…..20 Jahre Frauenservice Graz, Neues Logo, Erstellung eines Organisationshandbuches, Erweiterung durch den Bereich Gender Mainstreaming

2006

Durchführung von zusätzlichen AMS Maßnahmen „Rampe für Gesundheits- und Sozialberufe“ und „Kurzqualifizierung für den Dienstleistungsbereich“.

Wir Feiern 10 Jahre ZiB - Zurück in den Beruf arbeitsmarktpolitische Kurs-Maßnahmen in Kooperation mit dem AMS und 15 Jahre FrauenStadtSpaziergänge Graz

2008

Erfolgreiche Zertifizierung nach LQW: Lernorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung

2011

Seit 1.1.2011 werden die arbeitsmarktspezifischen Maßnahmen ZiB Zurück in den Beruf: Arbeitsberatung und Kurse für Frauen im Rahmen der Zam Steiermark GembH Regionalstelle Frauenservice weitergeführt

Wir feiern in diesem Jahr 10 Jahre GenderWerkstätte - eine erfolgreiche Kooperation mit der Männerberatungsstelle

2012

Feierliche Eröffnung des neuen Standortes am Lendplatz 38. Gemeinsame Räumlichkeiten des Verein Frauenservice, der zam-Regionalstelle Frauenservice und des Infocafe palaver.

Ein neuer Fachbereich Forschung und Entwicklung wird eingeführt.

Die Beratungsstelle für Frauen wird um das Angebot der "Interkulturellen Beratung" erweitert.

2013

Das Projekt "Die Schönheit des Alter(n)s - ALTERnative Frauenbilder" lanciert erfolgreiche Medienkampagnen, wie "Alte Schachtel?" und "Leben macht schön".

2014

Im Jänner eröffnet die Bibliothek und der feministische Denkraum im Frauenservice.

Der Verein feiert sein 30-jähriges Jubiläum mit der Tagung "feministische visionen quer denken" und einem Fest.

Der Fachbereich Bildung des Frauenservice wird auf Ö-Cert gelistet.

2015

In der Multiplikatorinnen-Ausbildung "Pretty Old" - einer thematischen Fortsetzung von "ALTERnative Frauenbilder" - entwickeln Frauen der Altersgruppe 50 plus eigene Projekte zur Verbreitung ermutigender Altersbilder von und für Frauen.

2016

Im Projekt "Trotzdem Gesund" erfahren Angehörige von glücksspielsüchtigen Menschen, wie sie zu einem neuen Umgang finden, ihre belastenden Erfahrungen aufarbeiten und ihre Gesundheit nachhaltig schützen können.

Im Herbst wird das Frauenservice zum dritten Mal mit dem Qualitätssiegel nach LQW ausgezeichnet und erneut auf Ö-Cert gelistet.