Seiteninhalt

WOMENT 20+03 ORTE im Rahmen des Projektes WOMENT!

Projektbeschreibung

WOMENT 20+03 ORTE im Rahmen des Projektes WOMENT!

 

"Geschichte von Frauen in Graz wird sichtbar"

Projekt im Rahmen von "Graz 2003 Kulturhauptstadt Europas"

Erstes feministisches Projekt im Rahmen einer Kulturhauptstadt Europas.

WOMENT! wurde entwickelt, um Geschichte und Leistungen von Frauen und Frauengruppen aus Graz im Rahmen von "Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas" und darüber hinaus sichtbar zu machen.

WOMENT! steht für "WOmyn1 - MoveMENT / Bewegung - Monuments / Denkmäler - Men". Seit 1991 erzählen die Historikerin Brigitte Dorfer und die Kulturvermittlerin Ilse Wieser im Rahmen der "FrauenStadtSpaziergänge" Geschichte von Grazer Frauen.

Ein besonderes Anliegen des Projektes war es daher, Geschichte und Leistungen von Frauen, Frauengruppen und für Frauen wichtige Ereignisse dauerhaft sichtbar zu machen.

1 Womyn: Schreibweise amerikanischer feministischer Linguistinnen für women

  • Im Rahmen von 20+03 WOMENT!-ORTE wurden 23 Würdigungsstätten für Frauen und Frauengruppen - in Form von Gedenktafeln/-installationen errichtet, die Vergangenheit und Gegenwart von Grazer Frauengeschichte sichtbar machen. Zehn "FrauenStadtSpaziergängen 2003" wurden veranstaltet um diese Geschichte zu vermitteln (Trägerin: FRAUENSERVICE)
  • Der WOMENT!-INFOPOINT im Stadtteilcafe Palaver informierte über das gesamte Projekt und sämtliche Fraueneinrichtungen in Graz.

WOMENT! startete im November 2001 mit den Projekt-Vorbereitungen und wurde am Samstag, 8. März, dem Internationalen Frauentag 2003 mit einem großen Event eröffnet!

Projektleiterin: Mag.a Bettina Behr