Seiteninhalt

Projektbeschreibung

Das Projekt ALTERnative Schönheit reagiert auf Probleme, die mit dem subjektiven Verlust an Attraktivität im Zuge des Alterns verbunden sind und durch gängige mediale Darstellungen verschärft werden. Die dominierenden, normativ festgesetzten Bilder von „Schönheit“ (im Sinne von Jugendlichkeit) wirken auf alternde Frauen kränkend und krankmachend, ähnlich wie junge Frauen durch normative Schlankheitsideale im Sinne einer Entfremdung und Ablehnung des eigenen Körpers in ihrem Selbstbewusstsein geschwächt werden. Als Beleg dafür kann die zunehmende Zahl an schönheitschirurgischen Eingriffen gesehen werden.

Es liegt daher nahe, in einem generationenübergreifenden Lernprozess alternative, gesundheitsfördernde Bilder von Schönheit zu entwickeln und diese öffentlich sichtbar zu machen. Dafür entwickeln Studierende mit älteren/alten Frauen Bilder von Schönheit, die stärker selbstbestimmt und wertschätzend mit dem Alter(n) des weiblichen Körpers umgehen als traditionelle Frauenbilder das tun.

Die Ergebnisse werden fotografisch festgehalten und medial breit sichtbar gemacht werden (Plakate, Web, öffentliche Screens), um nachhaltig zu einem selbstwert- und gesundheitsfördernden Selbstbild älterer und jüngerer Frauen beizutragen.

Projektzeitraum: Februar 2013 bis Jänner 2015

Download: Fact-Sheet ALTERnative Schönheit (pdf)

ALTERnative Schönheit - Fact Sheet Kampagne
PDF 11.11.2013 Deutsch 644.48 KB
Download: ALTERnative Schönheit - Fact Sheet Kampagne