Seiteninhalt

"Nicht alle haben gejubelt..."

Frauen- und Friedensbewegungcover frauen frieden

Massenhaft ziehen 1914 Männer in einen Krieg, der erstmals in der Geschichte Millionen Tote kostet. Lange vor Beginn des Ersten Weltkrieges gibt es zahlreiche Bemühungen von Bertha von Suttner und Aktivistinnen der Frauenbewegung um Abrüstung und Frieden.

Und sie stellen zentrale Fragen: Ist das weibliche Geschlecht friedfertiger? Wie lässt sich Krieg vermeiden? Sollen Frauen kriegführende Männer unterstützen?

 

Vortragende: Petra Unger

Kunst-und Kulturvermittlerin,

MA Gender Studies und feministische Forschung

 

Mittwoch 24.09.2014, 17:00 Uhr

Ort: Bibliothek im Frauenservice

 

In Kooperation mit dem Friedensbüro Graz